Download Kurs in Logischer Programmierung by Norbert E. Fuchs PDF

By Norbert E. Fuchs

Das Buch ist eine Einführung in die logische Programmierung in der shape eines Kurses, in dem die Grundlagen der logischen Programmierung, die logische Programmiersprache Prolog und ihre Programmierpraxis, sowie einige Anwendungen vorgestellt werden. Nach einer kurzen Begriffsbestimmung der logischen Programmierung wird das sogenannte reine Prolog als Programmiersprache anhand von Beispielen eingeführt. Die logischen Hintergründe werden dabei nur angedeutet. Anschließend werden die Erweiterungen vorgestellt, die Prolog zur vollen Programmiersprache machen. Es folgen etablierte Programmiertechniken, die Prolog wie jede andere Programmiersprache besitzt. Mit diesen Vorkenntnissen ist es nun leichter, die theoretischen Grundlagen der logischen Programmierung zu verstehen. Es wird gezeigt, wie Logik zur Wissensdarstellung und zur Ableitung von weiterem Wissen verwendet werden kann. Ferner wird der Weg von der Prädikatenlogik zur logischen Programmiersprache Prolog nachvollzogen. Den Schluß bilden Anwendungen aus den Gebieten wissensbasierte Systeme und Computerlinguistik.

Show description

Read or Download Kurs in Logischer Programmierung PDF

Similar german_5 books

Angewandte Regressionsanalyse mit SPSS

Regressionsanalysen erlauben vielfaltige Aussagen Uber Bezie hungen zwischen quantitativen Variablen. Angewandte Regressi onsanalysen werden mit vorliegenden Datensatzen auf elektroni schen Rechenanlagen durchgefUhrt. Dort installierte statisti sche Programmpakete wie SPSS (Statistical package deal for Social Sciences) verfUgen in der Regel Uber Regressionsprozeduren.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses anwendungsbezogenen Lehrbuchs sind der Entwurf und die Abfrage von Datenbanken in Anwendersprachen. Der erste Teil behandelt am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Dateiverwaltung in konventionellen Programmiersprachen der three. new release. Ausgehend von der Datenbankverwaltung in zwei verbreiteten Softwarepaketen f?

Additional info for Kurs in Logischer Programmierung

Example text

Wie wir sahen, verandert der cut die Losungsmenge. Wir nennen cuts, die die Losungsmenge verandern, rot (red cuts). Der cut ist ein umstrittenes Pradikat, das oft nur prozedural verstanden werden kann. Trotzdem sind cuts nicht zu vermeiden. Meistens sind es Effizienziiberlegungen, die fUr die EinfUhrung von cuts sprechen. Eine akzeptable Verwendung haben wir oben gezeigt: durch green cuts konnen wir den Prolog-Interpreter informieren, dass ein Pradikat deterministisch ist. Oft ist ein Pradikat durch zwei Klauseln definiert.

2 Laden von Prolog-Programmen Das Priidikat consult(File) 36 Volles Prolog wobei File ein (systemabhiingiges) Atom ist, das ein File bezeichnet, liest ein Prolog-Programm vom File File. Die Klauseln dieses Programms werden zu den schon vorhandenen hinzugefiigt. Das Priidikat reconsult(File) liest ein Prolog-Programm von File. Klauseln fiir ein schon existierendes Priidikat werden iiberschrieben. In LP A MacProlog, das Fenster verwendet, wird zum Laden eines Prolog-Programms ein Menu-Befehl ausgewiihlt, der einen entsprechenden Dialog mit dem Benutzer startet und das gewiinschte Programm liidt.

Map([], Operation, []). map([Input I Inputs], Operation, [Output I Outputs]) :Call_term = .. [Operation, Input, Output], Call_term, map (Inputs, Operation, Outputs). MacProlog erlaubt noch eine weitere Vereinfachung, die univ vermeidet. Metavariablen konnen nicht nur fUr Ziele, sondern auch fUr Pradikatskonstanten stehen. map([]' Operation, []). map([Input I Inputs], Operation, [Output I Outputs]) :Operation(Input, Output), map (Inputs, Operation, Outputs). Ein weiteres Beispiel fUr die Verwendung von Metavariablen ist die Disjunktion von Zielen (die meistens vordefiniert ist).

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 46 votes